FANDOM


Wikipedia-Logo.png
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Guild_Wars“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 3.11.08
und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.

In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Guild Wars (deutsch: Gildenkriege) ist ein klassenbasiertes Onlinespiel, das Ähnlichkeiten mit gängigen MMORPGs hat.
Die Entwickler selbst charakterisieren Guild Wars als Competitive Online Roleplaying Game (CORPG), da ein spezielles Augenmerk darauf gelegt wurde, den PvP- und den PvE-Teil zu trennen. Der Spieler muss zum Spielen des Erstlings von ArenaNet lediglich eine gültige Version des Spiels besitzen und die anfallenden Onlineentgelte für die eigene Internetverbindung tragen – es wird kein monatliches Entgelt seitens des Spieleanbieters erhoben.
Es gibt bisher drei eigenständige Kampagnen, die sowohl alleine als auch in Kombination gespielt werden können, sowie ein Add-on. Die Finanzierung erfolgt durch den Verkauf der ersten Kampagne Prophecies und den zwei neueren Factions und Nightfall. Das Add-on Eye of the North, welches kein eigenständiges Spiel ist und nur in Verbindung mit mindestens einer Kampagne gespielt werden kann, ist seit dem 31. August 2007 verfügbar. Dem Spieler eröffnen sich durch den Besitz mehrere Kampagnen Vorteile wie zum Beispiel zusätzliche Welten, die er mit all seinen Charakteren erkunden kann, zwei zusätzliche Charakterplätze je Kampagne und eine größere Auswahl an Fertigkeiten und Gegenständen.
Durch die Spielmechanik soll das Zusammenspiel zwischen den Spielern gestärkt werden. Das Ziel der Entwickler war es, ein Spiel zu schaffen, welches Spielern weitgehend unabhängig von der reinen Spielzeit gleiche Möglichkeiten bietet – vor allem für das PvP. Das PvP bietet dem Spieler die Möglichkeit, direkt mit einem Charakter der höchsten Stufe (20) zu spielen, ohne dass man zuvor einen Charakter im PvE erstellen muss. Das PvE-Spiel ist mit diesen reinen PvP-Charakteren nicht möglich, umgekehrt ist es hingegen möglich mit dem PvE-Charakter an PvP-Spielrunden teilzunehmen.
Die Charaktere sollen sich bei Guild Wars vor allem durch individuelle Fähigkeitszusammenstellungen und nicht durch Levelhöhe unterscheiden, deswegen ist das maximale Level 20 auch schnell erreicht, ohne dass sich die Spielgeschichte dem Ende neigt.

Das Spiel erreichte hohe Platzierungen in den Game-Charts. Mehr als fünf Millionen Accounts wurden seit dem Release aktiviert (Stand 26. Februar 2008).


Technische Daten Bearbeiten

Angaben
Titel Guild Wars
Entwickler ArenaNet
Verleger NCSoft
Release 28. April 2005 – Prophecies
28. April 2006 – Factions
27. Oktober 2006 – Nightfall
31. August 2007 – Eye of the North
Plattform PC (Windows)
Genre CORPG
Spielmodi Multiplayer
Bedienung Maus, Tastatur
Systemminima Windows Vista/XP/2000/ME/98, Intel Pentium III 1 GHz, 512 MB RAM,
DVD-ROM Laufwerk, 3 GB freier Festplattenspeicher,
ATI Radeon 8500 oder nVidia GeForce 3 mit 64MB RAM, Soundkarte,
Breitband-Internetverbindung
Medien Verschiedene CD/DVD-Versionen oder Internet-Download
Sprache Deutsch, Englisch, Koreanisch, Französisch, Italienisch, Spanisch,
Chinesisch (traditionell und vereinfacht), Japanisch, Polnisch, Russisch
USK 12
PEGI 12+
Info www.guildwars.com

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki